10
2020
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

Termine Aktuell

20.10.2020
Veranstaltungen

ABGESAGT: October Talks: Buchpräsentation
Opfer von Terry Eagleton

VERANSTALTUNG ABGESAGT.

20. Oktober 2020, 19 Uhr
Opfer. Buchpräsentation von Terry Eagleton

Der Vortrag wird in Englisch gehalten.

Der bekannte englische Philosoph Terry Eagleton untersucht in seinem neuen Buch die Bedeutung des Opfers, das für ihn die Grundlage sowohl moderner als auch traditioneller Gesellschaftsordnungen darstellt. Während der gegenwärtige Zeitgeist das Opfer als barbarisch und rückständig betrachtet (oder es nur als individualistisches Mittel der Selbstoptimierung kennt), ist es für ihn von zentraler Bedeutung für die Geschichte und die Emanzipation der Menschheit.

Der Autor verfolgt den Diskurs über Bedeutung und Praxis des Opfers vom Alten Testament über das antike Griechenland bis zum ultimativen Opfer der Kreuzigung von Jesus Christus, das in seiner Analyse als Signal eines Bündnisses von Gottes Sohn mit den „Verdammten der Erde“ präsentiert wird.

Eagleton setzt sich mit einer Vielzahl von bedeutenden Stimmen auseinander – von Freud über Lacan, Derrida, Heidegger und Nietzsche bis zu Žižek, Marx und J.K. Rowling. In Betrachtungen und Meditationen über Tod und Eros, Ironie und (postmoderner) Willkür untersucht er die Bedeutung des Opfers und versucht, diese radikale Idee mit Politik und Revolution zu verbinden.

Terry Eagleton ist derzeit Distinguished Professor of English Literature an der Lancaster University. Eagleton hat mehr als 50 Bücher publiziert, die sich über die Themengebiete Literaturtheorie, Postmoderne, Politik, Ideologie und Religion erstrecken, einschließlich der Einführung in die Literaturtheorie (1983), die Maßstäbe setzte und von der über 750.000 Bücher verkauft worden sind. Eagleton ist ein prominenter Kritiker der Postmoderne, so etwa in dem Buch Die Illusionen der Postmoderne (1996).
Seine jüngsten Veröffentlichungen sind Reason, Faith, and Revolution: Reflections on the God Debate (2009), Culture (2016), Materialism (2017) und Radical Sacrifice 2018), publiziert von der Yale University Press. Auf Deutsch sind von ihm u. a. erschienen: Das Böse (2011), Warum Marx recht hat (2012), Der Tod Gottes und die Krise der Kultur (2015), Hoffungsvoll, aber nicht optimistisch (2015), Materialismus (2018) und Opfer (2020).

In Kooperation mit dem Promedia Verlag.

Die October Talks werden von der Stadt Salzburg und dem Blaue Gans Art Hotel unterstützt.

Adaption des Buchcovers von Terry Eagleton, Radical Sacrifice, 2018.

Adaption des Buchcovers von Terry Eagleton, Radical Sacrifice, 2018.
Foto: Yale University Press