07
2020
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

News Aktuell

03.07.2020

Members Zone #41: Monika Pichler

Mitglieder des Salzburger Kunstvereins stellen ihre Arbeit vor.

Monika Pichler
Website/Portfolio: www.monikapichler.at

Materialität – Reisen ‒ Erinnerung | Souvenir – Landschaft – Collage
In diesem Spannungsfeld lässt sich die künstlerische Arbeit von Monika Pichler verorten.
Monika Pichler verschmilzt visuell und stofflich die Ferne mit dem Alltag, die Erinnerung mit der Reise, den Verlust ihrer Tochter mit der Wüste, die häusliche Gemütlichkeit mit dem Krieg, den Karfiol mit den Pariser Katakomben, Kissen mit Büchern, Druckverfahren mit Malerei oder Wolken mit Satin. Sie bedient sich dabei des Prinzips der Montage, das sie nicht nur formal und ästhetisch, sondern auch inhaltlich einsetzt. Pichlers Montagen sind Reisen in Ausschnitte der Welt, irreal angeordnet, auf andere Realitäten verweisend. Es sind aber auch Reisen in haptische Welten, die die Wahrnehmbarkeit des Materiellen in den Vordergrund treten lassen. Sie arbeitet mit Textil, mit Samt und Seide, mit Leinen, mit Holz, gealtert über Jahrhunderte, von Wurzeln durchbrochen, in Furnierschichten zerlegt, in Blöcken, gesägt, beklebt, bedruckt. Sie verwendet Siebdruckverfahren und kombiniert sie mit Techniken des Kolorierens. Sie fotografiert und sie sucht und sammelt Fotos, die sie zu neuen Räumen und in neuen Konstellationen montiert, auf Stoff oder Holz transferiert. (Angela Koch)

Monika Pichler (*1961, Hallein) lebt und arbeitet in LInz.

Monika Pichler, „Fliegender Teppich I“, „Idas Reiseteppich 5“, „Flüchtlingsteppich“, „Annemaries Reiseteppich 1 und 5“ ( von links nach rechts), alle Siebdruck auf Samt, verschiedene Formate, 2002, 1997, 1999, Salzburger Kunstverein, Jahresausstellung  „A Passenger“, 2018 /19, Foto: Andrew Phelps

Monika Pichler, „Fliegender Teppich I“, „Idas Reiseteppich 5“, „Flüchtlingsteppich“, „Annemaries Reiseteppich 1 und 5“ ( von links nach rechts), alle Siebdruck auf Samt, verschiedene Formate, 2002, 1997, 1999, Salzburger Kunstverein, Jahresausstellung „A Passenger“, 2018 /19, Foto: Andrew Phelps

Monika Pichler, „Fliegender Teppich I“, „Idas Reiseteppich 5“, „Flüchtlingsteppich“, „Annemaries Reiseteppich 1 und 5“ ( von links nach rechts), alle Siebdruck auf Samt, verschiedene Formate, 2002, 1997, 1999, Salzburger Kunstverein, Jahresausstellung  „A Passenger“, 2018 /19, Foto: Andrew PhelpsMonika Pichler, Straying, 2017, Pigmentdruck, handkoloriert
200 x 230 cm (Bildfläche 120 x 230 cm), Foto: Martin BilinovacMonika Pichler, die zeit fliegt und steht still, 2002-2019, Siebdrucke auf Stoff, Fototransfers auf Holz, verschiedene Formate, Ausstellung im Galerie im Traklhaus, 2019, Foto: Martin BilinovacMonika Pichler, Souvenir, 2017, Siebdruck auf Stoff, handkoloriert
88,5 x 126,5 cm, Foto: Martin Bilinovac