05
2020
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

News Aktuell

14.05.2020

Willkomen zurück im Salzburger Kunstverein!

Wir freuen uns, ab 19. Mai wieder Besucher_innen im Salzburger Kunstverein empfangen zu dürfen!

Nach unsicheren und turbulenten Wochen können wir so ein Stück weit wieder zur Normalität zurückkehren. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass Kunst und Kultur zwar online möglich ist, aber unvergleichbar mit einer persönlichen Begegnung. Kunst und Kultur lebt von der Begegnung und bleibt das Salz in der Suppe!

Wie viele andere Institutionen haben auch wir seit Mitte März geschlossen und unser Programm neu gestaltet. Seitdem und weiterführend präsentieren wir ein neues online Programm, einschließlich zeitgenössischer Videokunst in Form von Isolation TV, einer neuen Member’s Zone, Highlights früherer Ausstellungen sowie die Videos unserer aktuellen Ausstellungen. Auch unser Kunstvermittlungsteam ARTgenossen bietet ein online Programm an.

Die aktuellen Ausstellungen von Gernot Wieland, Declan Clarke und Per Dybvig werden bis 5. Juli verlängert. Die 3D-Virtual Reality Arbeit von Omer Fast ist weiterhin wie geplant zu sehen. In Kürze werden wir Episode 2 des Isolation TV mit dem Titel „A Most Sensitive Nucleus“ präsentieren. Teilnehmende Künstler_innen sind Kevin Atherton, Karl Burke, Çayan’s Friends, Fiona Hallinan/Department of Ultimology, Nathalie Koger, Roy Claire Potter, Eva Rothschild, Patrick Staff, Stanisław Welbel und Stina Wirfelt. Dieses Programm wird von Vaari Claffey kuratiert. Episode 1 ist weiterhin auf unserer Website abrufbar.

Diesen Sommer präsentieren wir ab 22. Juli Common Ground, die Jahresausstellung unserer Mitglieder. Die Ausstellung wird im Großen Saal, im Kabinett und in Kooperation im Museumpavillon der Stadt Salzburg gezeigt. Gerade zeitgenössische Kunst hat in schwierigen Zeiten eine tragende Rolle. Das Thema der Jahresausstellung befasst sich mit Fragen der Demokratie, Offenheit, Zusammengehörigkeit, des Zusammenlebens und wie wir Nähe zum anderen wiederherstellen können. Die Ausschreibung richtet sich an die Mitglieder des Salzburger Kunstvereins, aber auch an die, die es noch werden wollen. Das Ausstellungsdesign ermöglicht es, von jeder Einreichung eine Arbeit auszustellen. Alle Arbeiten stehen zum Verkauf. Die Erlöse gehen zu 100 % an die Künstler_innen.

Am 22. Juli startet auch das Sunset Kino. Gegründet von Séamus Kealy im Jahr 2017 ist das Sunset Kino Österreichs einziges Sommer Outdoor-Avantgarde-Filmprogramm. Jeden Mittwoch zwischen dem 22. Juli und dem 19. August beginnen nach Sonnenuntergang die Vorführungen ausgewählter Filme. Das Thema dieses Sommers ist „Best“. „Es waren die besten Zeiten, es waren die schlechtesten Zeiten.“ „Beste Grüße, beste Wünsche.“ „Wir leben im besten Land der Welt.“ Wie beurteilt man, was in einem bestimmten Kontext das Beste ist? Die diesjährigen Kurator_innen und Künstler_innen des Sunset Kinos geben ihre Antwort auf die Frage nach den „Besten“. Die Vorführungen dauern jeweils etwa 90 Minuten. Picknicktische und eine Bar sind vorhanden. Snacks und Getränke können auch mitgebracht werden. Freier Eintritt.

Die ursprünglich geplante Sommerausstellung von Megan Rooney wurde aufgrund der aktuellen Maßnahmen und Einschränkungen auf Oktober verschoben. Die ursprünglich geplanten Ausstellungen von Khalil Rabah und Camille Holowka wurden auf 2021 verschoben. Unser Artist in Residency Programm wird mit einem neuen Zeitplan und folgenden Künstler_innen fortgesetzt: Assem Hendawi (Egypt), Nelmarie du Preez (SA), Megan Rooney (UK/CA), Luise Schröder (DE), and Harun Morrison (UK).

Sommerprogramm 2020 - NEU

23.03. – 31.12.2020
Online Programm

19.05. – 05.07.2020
Gernot Wieland (Großer Saal)
Declan Clarke (Kabinett)
Per Dybvig (Ringgalerie)

19.05. – 24.01.2021
Omer Fast (Ringgalerie)

22.07. – 20.09.2020
Common Ground. Jahresausstellung 2020
(Großer Saal & Kabinett & Museumspavillon)

22.07. – 19.08.2020
Sunset Kino „Best“

Unser Programm kann im Detail unter www.salzburger-kunstverein.at abgerufen werden.

Foto: Andrew Phelps

Foto: Andrew Phelps

Foto: Andrew Phelps