07–08
2018
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

Termine Aktuell

20.07.–29.08.2018
Veranstaltungen

Sunset Kino

Das Sunset Kino ist ein Outdoor Filmscreening Programm im Garten des Künstlerhauses. Der Fokus liegt auf zeitgenössischen Kunst- und Avantgardefilmen. Das Programm wird von Séamus Kealy, Erika Hock und Vanina Saracino kuratiert, die die fünfteilige Filmreihe „Earthly Mutations“ beisteuert.

Die Filmprogramme dauern jeweils 90 Minuten und werden von den jeweiligen Kurator_innen oder Künstler_innen moderiert. Picknick-Tische und eine Bar sind vor Ort. Essen kann selbst mitgebracht oder im Café Cult erworben werden. Freier Eintritt.

Fr, 20. Juli 2018, 21 Uhr
„Glue“ von Oisin Byrne & Gary Farrelly*

Mi, 25. Juli 2018, 21 Uhr
„Dreams Rewired“ von Manu Luksch, Co-Regisseure: Martin Reinhart, Thomas Tode**

Mi, 1. August 2018, 21 Uhr
„Gravity Matters“ von Bjørn Melhus**

Mi, 8. August 2018, 21 Uhr
„Rheingold“ von Jan Bonny & Alex Wissel***

Mi, 15. August 2018, 21 Uhr
„Corpus Callosum“ von Michael Snow**

Mi, 22. August 2018, 21 Uhr
„Im Anfang war der Blick“ und „Mappamundi“ von Bady Minck**

Mi, 29. August 2018, 21 Uhr
„Donna Haraway: Storytelling for Earthly Survival“von Fabrizio Terranova**

*Kuratiert von Séamus Kealy
**Teil von Earthly Mutations, kuratiert von Vanina Saracino
***Kuratiert von Erika Hock

Earthly Mutations bietet eine Auswahl von Künstler_innenfilmen und performativen Filmvorführungen, die die Beziehung zwischen Natur und Technologie untersuchen – eine sich schnell wandelnde Entwicklung, die sich fortwährend in kinematischen Visionen widerspiegelt. Das Programm widmet sich diesem riesigen Themenkomplex aus der spezifischen Perspektive des wechselseitigen Einflusses von Science-Fiction-Bildern, künstlerischem Experimentieren und bahnbrechenden Technologien, die in der Kommunikation, im Film, bei Flugkörpern und der Erforschung des Weltalls zum Einsatz kommen. In den fünf Filmprogrammen, die teilweise von den Künstler_innen selbst vorgestellt werden, löst sich Earthly Mutations von einer menschlichen, von der Schwerkraft beherrschten Blickperspektive, um andere Arten des Sehens und Darstellens mit bewegten Bildern zu suchen. Die Serie ermahnt uns, wie rasend schnell der technische Fortschritt dabei ist, unsere Arten des Sehens, des Benehmens und der Kontaktaufnahme zu modifizieren. Dabei geht es auch um spekulative Narrative über die Zukunft unseres Lebens auf diesem Planeten – und darüber hinaus.

Sunset Kino Pavillon, (c) Erika Hock

Sunset Kino Pavillon, (c) Erika Hock