07–10
2017
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

Termine Aktuell

29.07.–01.10.2017

Geoffrey Farmer & Gareth Moore. A Dark Switch Yawning, Neptune Skeletons Thronging, Black Bucket Prolonging, World Turtle Longing, Sink Plug Wronging

Eröffnung: Fr, 28. Juli 2017, 20 Uhr

Die kanadischen Künstler Geoffrey Farmer und Gareth Moore entwickeln gemeinsam eine kollaborative ortsbezogene Installation für den Salzburger Kunstverein. Farmer, der heuer den kanadischen Pavillon auf der Venedig Biennale bespielt, und Moore, der im Sommer Artist-in-Residence sein wird, werden den Galerieraum mit Hilfe von Münzen aus dem Bauch einer Schildkröte, einer Kanone, die in einem Auto quer durch’s Land gefahren wurde, einer Glühbirne, einem nebligen Morgen und Wasserspielen in einen großen Teich verwandeln.

Geoffrey Farmers Pavillon in Venedig hat bereits die kraftvolle und vielschichtige Anverwandlung der Mechanik von Brunnen gezeigt; seine Installation ist eines der diesjährigen venezianischen
Highlights. Die zwei Künstler nutzen eine Reihe von Bezügen: Kosmologien aus verschiedenen Zeitaltern, mittelalterliche Wasserwerke, japanische mythologische Meerwesen, der altgriechische Mondkalender, die Erotik von Brunnenwesen, eine echte Schildkröte, die in Thailand voller Münzgeld in ihren Eingeweiden gefunden wurde, eine uralte Kanone sowie etliche persönliche Geschichten der Künstler – sie alle spielen in diese Ausstellung hinein. Die Natur dieser Ideencollage ist rein assoziativ und kollaborativ. Jeder assoziative Bezug ist mit dem nächsten verbunden und suggeriert damit eine Ethik der Form und Bedeutung. Hier wird der Herstellungsprozess der Installation selbst zum Werk. In ihren jeweiligen Arbeiten teilen die Künstler ein profundes Interesse an diesen vielen assoziativen Geschichten und Bezügen, und sie teilen ebenfalls ein Interesse an Vorstellungen der Verdoppelung, der Leere und der Unendlichkeit. Wie diese Teichinstallation zeigen wird, sehen sie die Geschichte selbst als ein Ausleeren und Wiederauffüllen mit Bedeutung und Phänomenen, aus denen fruchtbarer Überfluss plötzlich hervorblitzt, und damit die Dunkelheit – wenn auch nur kurz – erhellt.

Geoffrey Farmer, geb. 1967 in Vancouver, lebt und arbeitet in Vancouver.
Gareth Moore, geb. 1975 in Matsqui, British Columbia, lebt und arbeitet in Vancouver.

Bailey Bros, Pioneer S.S. „Beaver“ First Steamer (nahe den Mudflats), 1888, adaptiert von Geoffrey Farmer & Gareth Moore

Bailey Bros, Pioneer S.S. „Beaver“ First Steamer (nahe den Mudflats), 1888, adaptiert von Geoffrey Farmer & Gareth Moore