05–07
2017
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

Termine Aktuell

06.05.–16.07.2017

Floating Self: Rabih Mroué, Rosa Rendl, Amalia Ulman

Eröffnung: Fr, 5. Mai 2017, 19 Uhr

Diese Ausstellung untersucht Vorstellungen der Subjektivität und der Individualität, wie sie in verschiedenen medialen Formen heutzutage vermittelt werden. Jeder der drei Künstler_innen nimmt kritische und oft provokante Standpunkte dazu ein. Rabih Mroué beschäftigt sich mit dem Erbe des Krieges und den Auswirkungen dieser Gewalt auf Körper, Psyche und Vorstellungsvermögen. Amalia Ulman entwickelt in Form einer ständigen Performance Online-Identitäten in sozialen Medien. Rosa Rendl setzt sich mit Identitäts-Bildern im Bereich des Konsumdenkens und der Modefotografie auseinander. Die Ausstellung geht über in das Sunset Kino, einem Outdoor Sommerfilm- und Videoprogramm, das im Juli startet.

Rabih Mroué, geb. 1967 in Beirut, Libanon, lebt und arbeitet in Beirut und Berlin.
Rosa Rendl, geb. 1983 in Baden, lebt und arbeitet in Wien.
Amalia Ulman, geb. 1989 in Buenos Aires in Argentinien, lebt und arbeitet in Los Angeles und Gijon.

Rosa Rendl, Nails, 2017.

Rosa Rendl, Nails, 2017.
Foto: Courtesy of the artist

Rosa Rendl, Nails, 2017.