02/2017
–02/2018
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

Termine Aktuell

25.02.2017–04.02.2018
Ringgalerie

Nevin Aladağ. Fünf Steine Spiel

Eröffnung: Fr, 24. Februar, 20 Uhr

Die in Berlin lebende Künstlerin Nevin Aladağ macht Gegenstände des täglichen Gebrauchs ebenso wie Situationen und Handlungen des Alltags zum Ausgangspunkt ihrer Arbeiten und beschäftigt sich mit deren kulturellen und politischen Kodierungen, ihrer Herkunft und Geschichte. Für 2017 war Nevin Aladağ eingeladen, eine ganzjährige Ausstellung in der Ringgalerie des Salzburger Kunstvereins zu entwickeln. Die Künstlerin hat eine alle vier Gänge umfassende Installation geschaffen, die erstmals nicht an den Wänden sondern im Raum hängt.

Das Fünf Steine Spiel (beş taş) ist ein Geschicklichkeitsspiel, das wahrscheinlich aus Zentralasien stammt und mindestens 2000 Jahre alt sein soll. Unsere Mutter hat uns dieses Fangspiel beigebracht; sie spielt es immer noch mit erstaunlicher Geschicklichkeit, wie man auch in den Fotografien sehen kann. Jeder Spieler sammelt fünf kleine Steine, diese werden auf dem Boden ausgebreitet oder in einer bestimmten Figur angeordnet. Während ein Stein in die Höhe geworfen wird, muss eine bestimmte Anzahl von Steinen vom Boden mit der Wurfhand eingesammelt werden, und dabei muss auch der in die Luft geworfene Stein wieder aufgefangen werden. Es gibt ca. zehn Schwierigkeitsgrade und der Spieler, der die meisten Steine fängt, gewinnt.“ Nevin Aladağ

Nevin Aladağ, geb. 1972 in Van, Türkei, lebt und arbeitet in Berlin.



Foto: Andrew Phelps, © Salzburger Kunstverein

Nevin Aladağ, Fünf Steine Spiel, 2012 / 2009, 38 C-Print, 40 x 30 cm, gespielt von Pakize Aladağ

Nevin Aladag_Text von Seamus Kealy (pdf, 67 kb)